fbpx

GRENKE Chess Open mit neuem Teilnehmerrekord

Der Turnierdirektor Sven Noppes eröffnete das GRENKE Chess Open 2019 trotz der hohen Teilnehmerzahl erstaunlich pünktlich gegen 19 Uhr. Fast 2000 Teilnehmer nehmen in den drei Gruppen A, B und C teil. Damit ist das GRENKE Chess Open das größte offene Schachturnier Europas und für 2020 hat man jetzt schon ein schönes Ziel, das man sich sich setzen kann - nämlich die 2000-er Marke zu knacken.

Vor Beginn des Opens fand die Auslosung für die GRENKE Chess Classic statt. Magnus Carlsen kam als erster Spieler auf die Bühne und zog die Losnummer 6. Damit war klar, dass der Weltmeister fünf Mal Schwarz und vier Mal Weiß haben wird. Als letzter Spieler zog Vincent Keymer seine Startnummer und zog die Nr. 5.


Sven Noppes und Vincent Keymer bei der Auslosung

Das bedeutet, dass die deutsche Nachwuchshoffung gleich zu Beginn am Ostersamstag gegen Carlsen antreten wird. Die Paarungen der GRENKE Chess Classic findet man unter diesem Link.

Im Open gab es im Vergleich zu den Voranmeldungen einige Änderungen. An der Spitze ist Etienne Bacrot jetzt die neue Nr. 1. Hinter dem französischen Großmeister folgen Gata Kamsky (USA), Anton Korobov (Ukraine) und der erst 15-jährige Iraner Allireza Firouzja.


Alireza Firouzja ist ein Geheimfavorit beim GRENKE Chess Open 2019

Der Großteil der Favoriten hatte an den vorderen Brettern keine Probleme, seiner Rolle gerecht zu werden. Nichtsdestotrotz gab es zwei faustdicke Überraschungen. Benno Zahn, mit einer bescheidenen Elo-Zahl von 2133 ausgestattet, besiegte an Brett 26 den erfahrenen Großmeister Andrey Sumets. Richtig bitter war auch die Niederlage von Rainer Buhmann an Brett 29. Der arrivierte deutsche Großmeister verlor gegen den blutjungen Jagadeesh Siddharth (Jhrg. 2007!) aus Singapur, der mit einer Elo-Zahl von 2132 gelistet wird.

Am Karfreitag geht es weiter mit der zweiten und dritten Runde des GRENKE Chess Opens. Wegen des heiligen Feiertages gibt es KEINE LIVEÜBERTRAGUNG der Partien! Wir werden über das Geschehen aber in Wort und Schrift berichten.

Außerdem veröffentlichen wir auf dem YouTube-Kanal GRENKE Chess regelmäßig Videos zum Geschehen, Interviews mit Spielern und tägliche Impressionen.


Text und Fotos: Georgios Souleidis